x
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, nutzt diese Seite Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Historischer Lastensegler "Möve"

Historischer Lastensegler "Möve" Investorenausschreibung für eine neue Nutzung

Alte Dame sucht zweiten Frühling

Die "Möve" hat eine bewegte Vergangenheit. Zu Kaisers Zeiten als Lastschiff unter Segeln auf dem Bodensee unterwegs, war sie danach lange Jahre als Arbeitsschiff im Dienste der Bodensee-Schifffahrt eingesetzt. Seit 2006 steht das Schiff unter Denkmalschutz und wurde 2009 an Land gebracht, um es vor dem weiteren Verfall zu bewahren. Sie ist heute das älteste erhaltene Schiff am Bodensee.

Um diesen Teil der Schifffahrtsgeschichte lebendig zu halten, sucht die BSB kreative Investoren, die die "Möve" revitalisieren und ihr neues Leben einhauchen.

Baujahr 1877
Länge 29.04 m
Breite 5.91 m
Tiefgang 1.35 m
Verdrängung leer/voll 35.000 t / 88.487 t
Motorenhersteller MWM
Motorentyp RSH 518 A
Leistung 171 kW / 232 PS
Baujahr Motor 1987
1877
Bau in der Züricher Maschinenfabrik Escher Wyss & Cie
Indienststellung durch die Großherzoglich Badischen Staatseisenbahnen als Lastensegler. Transport von Kohle, Fracht- und Stückgut und Getreide ab Konstanz.

1920
Einbau eines 90 PS starken Zweitaktdieselmotors. Bis dahin wurde die Möve von Kursdampfern geschleppt oder war unter Segeln unterwegs.
Einsatz als Arbeits- und Rammschiff der Deutschen Reichsbahn.

1969 Neumotorisierung mit einem MWM 8-Zylindermotor mit 232 PS
2005 Außerdienstellung (ab 2006 unter Denkmalschutz)
2009 Bergung des im Hafen Konstanz liegenden Schiffskörpers. Derzeitiger Standort ist das Werftgelände der BSB in Konstanz.

Seit ihrer Ausmusterung als Arbeitsschiff im Jahr 2005 lag der Oldtimer im Konstanzer Hafen und war zunehmend dem Verfall ausgeliefert. Da Schiff war undicht und eindringendes Wasser musste immer wieder aus dem Schiff gelenzt und umweltgerecht entsorgt werden.

Im Oktober 2009 wurde das wertvolle Schiff schließlich mit einem großen Kran aus dem Hafenbecken gehoben und auf dem Werftgelände der BSB platziert. So ist es vor dem weiteren Verfall geschützt und eine mögliche Umweltgefährdung des Bodensees kann ausgeschlossen werden.

Perspektiven

Die Möglichkeiten für eine Revitalisierung des Schiffes sind vielfältig. Sie reichen von einem rein gastronomischen Konzept an attraktivem Standort bis hin zu einer Nutzung als historisches Museumsschiff auf dem Bodensee. Investoren und Projektentwickler sind eingeladen, neue Nutzungskonzepte zu entwickeln. Wir erwarten eine realistische Idee mit finanziell tragfähigem Konzept. 

Rahmenbedingungen

Die Überlassung an den Investor erfolgt vorzugsweise im Rahmen eines langfristigen Pachtverhältnisses.

  •     Die Pachthöhe ist abhängig von der Nutzung und wird frei verhandelt.
  •     Die Kosten für die Sanierung und ggf. Umbau trägt der Investor.
  •     Das Schiff hat seinen zukünftigen Standort am Bodensee.
  •     Die Auflagen des Denkmalschutzes sind zu beachten.
  •     Eine Vergabe erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsgremien der BSB.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie uns Ihre Interessensbekundung unter Beifügung folgender Unterlagen

  •     Schriftliches Konzept für eine mögliche Nutzung
  •     Darstellung eines groben Finanzierungsplans
  •     Selbstportrait und ggf. Referenzen

Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH
Christoph Witte
Hafenstraße 6
78462 Konstanz

Für Rückfragen und eine Besichtigung der MÖVE steht Ihnen Herr Witte jederzeit gerne zur Verfügung.

Telefon: +49 (0) 7531 3640-281
christoph.witte@bsb.de 

Exposé als PDF zum Download